Main menu

Pages

Die besten Videomarketing-Trends

Meta description

Videomarketing-Trends

Videomarketing-Trends

SEAL BEACH, Kalifornien, USA, 6. November 2022 /EINPresswire.com/ — Videomarketing ist einer der heißesten Trends der letzten Jahre. Videoverkehr macht bereits den Großteil des Internetkonsums aus. Es ist kein Wunder, dass Vermarkter darauf aufmerksam geworden sind.

Videomarketing kann fast jeder Marke enorme Vorteile bringen, und die Zahlen zeigen es. Nehmen Sie die Tatsache, dass fast 75 % der Millennials sagen, dass Videos beim Einkaufen hilfreich sind. Sechzig Prozent von ihnen sagen, dass sie Videos dem Lesen eines Newsletters vorziehen.

Die Liste geht weiter. Die Leute erinnern sich besser an Videos und sie bevorzugen sie. Fast jeder, vom Geschäftsinhaber bis zum Teenager, sieht sich jede Woche stundenlang Videos an.

Videos fördern Shares, Interaktionen und Landingpage-Conversions. Ist es da verwunderlich, dass Marken mitmischen wollen?

Natürlich beginnt die Effektivität fast aller Techniken mit der Zeit nachzulassen. Wenn man fragt „Was ist Videomarketing?“, werden sich bei sich ändernden Strategien unterschiedliche Antworten durchsetzen.

Wir haben einige der Top-Trends im Videomarketing zusammengefasst. Eingebunden in eine Strategie ist es möglich, die Videolandschaft zu erobern.

Eine videofokussierte Strategie ist der Top-Trend im Videomarketing

Die Krönung zum König der Videos bedeutet, dass immer mehr Marken eine Video-First-Strategie verfolgen. Das bedeutet, dass Videos zum Herzstück jeder Content-Marketing-Strategie werden.

Die Zahlen zeigen diesen Trend bereits in Aktion. Marken geben mehr ihrer Marketingbudgets für Videos aus. Bis 2023 werden Marken voraussichtlich über 100 Milliarden US-Dollar allein für Videoinhalte ausgeben.

Dabei verlieren andere Plattformen und Inhalte an Bedeutung. Soziale Medien und Streaming-Sites wie Netflix untergraben bereits das Fernsehen. Das IGTV von Instagram bringt die Zuschauer weg von den Fernsehbildschirmen, um sich mit langen Videos zu beschäftigen.

Es trägt auch dazu bei, die Wettbewerbsbedingungen zwischen den Marken anzugleichen. Ein kleines Unternehmen kann sich möglicherweise keinen 30-sekündigen TV-Spot leisten. Aber sie können es sich leisten, ein fünfminütiges Erklärvideo zu machen oder ein einstündiges Q&A live auf ihrem Instagram-Account zu starten.

Die anderen Kanäle und Formate werden nicht verschwinden, aber ihr Marktanteil wird im Vergleich zu Video abnehmen.

IGTV hebt ab und andere Social-Media-Plattformen ziehen nach

Als Instagram anfing, drehte sich alles um Bilder. In jüngerer Zeit hat die Plattform mit verschiedenen Videoinitiativen experimentiert.

Das neueste ist IGTV, das es Marken ermöglicht, Langformvideos hochzuladen. Videos können bis zu 60 Minuten lang sein, sodass ein Publikum einen guten Eindruck davon bekommen kann, was ein Unternehmen tut.

Für kleinere Marken kann sich dieses 60-Minuten-Format überwältigend anfühlen. Die Produktion eines Videos kann teuer werden, auch wenn es nur wenige Minuten dauert. Wie viel kostet es, ein 60-minütiges Video zu erstellen?

Die Kosten mögen niedriger sein als Sie denken, aber der Inhalt kann schwieriger sein. Was wird ein Unternehmen in ein 60-minütiges Video aufnehmen?

IGTV ist jedoch nicht die einzige Social-Media-Initiative im Bereich Videomarketing. Facebook, YouTube und Instagram sind die Schwergewichte in diesem Bereich. Andere Plattformen wie Tik-Tok sind nicht weit dahinter.

LinkedIn ist ein großartiges Beispiel. Die Plattform hat Videos in ihre Angebote integriert.

Dies ist besonders nützlich für B2B-Vermarkter. Ihr Publikum lebt hauptsächlich von der professionellen Networking-Plattform.

Versierte Video-Vermarkter werden nach neuen Entwicklungen Ausschau halten, wenn die Plattformen sie einführen.

Vlogging wird korporativ

Mit dem Aufstieg von YouTube sind die Menschen vom „Bloggen“ zum „Vloggen“ übergegangen. Blogger arbeiten textbasiert, schreiben ihre Gedanken auf und veröffentlichen sie in schriftlicher Form.

Vlogger springen vor die Kamera, um ihre Erfahrungen und Gedanken festzuhalten. Anschließend teilen sie diese Videos mit ihrem Publikum.

Jetzt ist Vlogging dabei, die Unternehmenswelt im Sturm zu erobern. Der Grund? Ähnlich wie beim Bloggen gibt Vlogging Ihrem Publikum einen Blick hinter die Kulissen eines Unternehmens.

In einer Zeit, in der das Vertrauen der Verbraucher in Marken gering ist, ist dies von unschätzbarem Wert. Ein Vlog kann Ihrem Publikum einen Einblick in das tägliche Leben in einem Unternehmen geben und ihm zeigen, was los ist. Es ermöglicht ihnen, das Unternehmen und das Team nicht nur als Marke zu sehen, sondern als die Menschen hinter der Marke.

Es ist einfacher, einer Marke zu vertrauen, wenn ein menschliches Gesicht verwendet wird.

Live-Videos in Kurzform inspirieren Menschen zum Einschalten

IGTV mag das Videomarketing in eine lange Form drängen, aber kurze Videos boomen immer noch. Noch bedeutender ist der Anstieg von Kurzform-Videoinhalten.
Apps wie Tik-Tok und Instagram heben ab.

Live-Videos sind ebenfalls beliebt, sowohl im „Story“-Format als auch außerhalb. Binden Sie ein Publikum ein, beantworten Sie seine Fragen oder veranstalten Sie eine Live-Performance.

Warum sind diese Formen des Videomarketings so effektiv?

Sie inspirieren Menschen, sich zu verbinden. Der interaktive Aspekt von Live-Videos ermutigt zum Mitmachen. Die zeitlich begrenzte Natur dieser Formate verlockt zum Spaß, bevor es zu spät ist.

Vertikales Video, 360 Grad und Virtual Reality sind die Haupttrends im Videomarketing

Du fragst dich, wie man ein Video macht? Es gibt einige Trends, auf die Sie achten sollten. Das erste ist vertikales Video.

Es ist ganz einfach zu verstehen. Die meisten Smartphone-Nutzer halten ihr Telefon aufrecht. Das bedeutet, dass Videos für die vertikale Darstellung optimiert werden sollten.

360-Grad-Videos und Virtual Reality sind weitere interessante Trends. Diese Videos sind interaktiv und ermöglichen Ihrem Publikum, sich über ein Produkt oder eine Dienstleistung zu informieren. Autohersteller nutzen 360-Grad-Videos, um Autokäufern virtuelle “Touren” durch neue Autos zu ermöglichen.

Der Drive to Authenticity standardisiert die Spielregeln

Wir haben erwähnt, dass Videokosten für kleine Unternehmen eine Herausforderung darstellen können. Dies ist einer der Gründe, warum sie möglicherweise lange Videoinhalte vermeiden möchten. Insgesamt gleicht das Video das Spielfeld zwischen großen und kleinen Marken aus.

Während größere Unternehmen größere Budgets haben, umgehen sie glitzernde Produktionen für Authentizität. Es ist zwar nicht perfekt, aber es gibt nichts Authentischeres als eine Live-Fragerunde auf der Kamera Ihres Telefons.

Außerdem lieben Kunden diese Art von Videos. Sie wollen keine ausgefeilten Produktionen. Stattdessen wollen sie das Authentische sehen.

Dieses Streben nach Authentizität gleicht das Spielfeld aus: Jeder mit einer Kamera kann überzeugende Videos erstellen und mit seinem Publikum interagieren.

Video wird zum König der Inhalte

Seit Jahren prognostizieren die Leute eine Videoübernahme. Das gilt zum größten Teil bereits beim Konsum.

Wie wir eingangs gesagt haben, ist der Großteil des Internetverkehrs Videoverkehr. Zudem nimmt die Dominanz von Video weiter zu.

Warum also wird Video endlich zum König der Inhalte?

Die meisten Marken hielten das Bloggen für den König der Inhalte. Für einen Moment stimmte es. Da Video immer mehr zum Mainstream geworden ist, hat eine Verschiebung stattgefunden.

In der Vergangenheit war das Internet aufgrund technologischer Einschränkungen textbasiert. Die Verwendung von Videos hat mit der Verbesserung der Internettechnologien zugenommen. Streaming auf Netflix und Amazon Prime war nicht möglich.

Neue Internettechnologien werden diesen Trend nur fortsetzen. Nehmen Sie als Beispiel 5G Wireless und seine schnelleren Geschwindigkeiten. Verzögerungszeiten und andere häufige Videoprobleme verschwinden.

Im Gegenzug können Unternehmen ihren Kunden nahtlose Videoerlebnisse bieten.

Das wollen Kunden

Auch die Öffentlichkeit wird das Video nachfragen. Statistiken zeigen, dass Menschen Videos leichter verstehen und ein besseres Gedächtnis haben. Außerdem ziehen die meisten Menschen Videos dem Lesen einer Textwand vor.

Wenn ein Bild mehr sagt als tausend Worte, was kann dann ein Video? Lassen Sie Kunden nicht an Text-Estrichen in einem Blog arbeiten. Ein zweiminütiger Vlog-Eintrag hingegen könnte ihnen genau sagen, was sie wissen müssen.

Das bedeutet nicht, dass Blogs keinen Platz haben werden. Tatsächlich ist das Erstellen von Texttranskripten Ihrer Videos wichtig für die Zugänglichkeit.

Die Entstehung des Video-Trichters wird geschehen

Die größte Veränderung im Videomarketing könnte die Verwendung von Best Practices sein. Unternehmen werden mit der Entwicklung von Tools beginnen, um effizienter zu arbeiten. Der Video Funnel ist eines von vielen neuen Tools.

Wie andere Marketingtrichter hilft der Videotrichter einem Unternehmen, Videoinhalte für Käufer in jeder Phase der Reise zu planen. Im Gegenzug haben sie jedes Mal einen Plan in der Hand, wenn sie mit einem neuen Lead oder Interessenten interagieren.

Die Verwendung eines Trichters hilft Vermarktern dabei, ihre Bemühungen zu fokussieren. Dies führt wiederum zu besseren Conversions. Auch das Kundenerlebnis wird verbessert.

Dies ist das Jahr, um Video zu erobern

Diese Videomarketing-Trends werden wahrscheinlich die Landschaft der Zukunft bestimmen. Der vorherrschende Trend ist, einfach Video zu verwenden.

Immer mehr Marken gehen an die Reihe. Andere entdecken, wie leistungsfähig Videomarketing sein kann.

Ronald Hollis
BLVD DIGITALES MARKETING
+1 562-453-0695
ron@boulevarddm.com
Besuchen Sie uns in den sozialen Medien:
Facebook
Twitter
LinkedIn


Blog In 2021 joker0o xyz

Commentaires