last posts

Jahresrückblick: Kalifornien wurde 2022 noch verrückter

Meta description

Von entkriminalisierter Prostitution bis hin zu Abtreibung auf Verlangen, hier sind die verrücktesten Gesetze, die der Golden State in diesem Jahr verabschiedet hat

Gouverneur Gavin Newsom hält ein Fläschchen/AP-Foto

Susannah Luthi • 30. Dezember 2022 5:00 Uhr

Progressive haben in Kalifornien ein hervorragendes Jahr hinter sich, selbst nach den Maßstäben des Golden State.

Von demokratischen Supermajoritäten in der Legislative über fortschrittliche Stadträte bis hin zu einem Gouverneur, der gerne Wahlwerbung in Florida schaltet, haben die kalifornischen Liberalen ihr Bestes getan, um mit den Worten des verstorbenen großen PJ O’Rourke „das Individuum zu schwächen und die Wirtschaft zu erschöpfen .”

Die kalifornischen Demokraten sagen gerne, dass die Gesetze ihres Bundesstaates wegweisend sind. Aber wohin genau führen sie uns? Hier sind einige Benchmarks.

Kaliforniens Klimakrisengesetz

Im August genehmigte der Landtag einen Plan zur Reduzierung der CO2-Emissionen um mindestens 85 % bis 2045. Kritiker sagen voraus, dass der Plan rund 4 Billionen US-Dollar kosten, die Kosten für jedes neue Haus um 50.000 US-Dollar erhöhen und „Hunderttausende von Arbeitsplätzen“ schaffen wird. in Gefahr. und könnte die Zahl der Unternehmen, die den Staat verlassen, verstärken. Unklar ist, ob die Regeln auch für die Weingüter demokratischer Politiker gelten, die laut Klimaaktivisten das Klima schädigen, indem sie Wasser aufsaugen, Pestizide einsetzen und gasbetriebene Traktoren betreiben. Kalifornien hat auch den Verkauf von gasbetriebenen Autos ab 2035 verboten.

Gesetz „Sichere Straßen für alle“.

Kalifornische Zuhälter können nun im Freien operieren, nachdem der Gesetzgeber im Namen der Fairness Straßenwerbung entkriminalisiert hat. Befürworter des von Senator Scott Wiener (D.) ausgearbeiteten Gesetzentwurfs haben die Aufhebung des langjährigen kalifornischen Gesetzes gegen Landstreicher gefordert und erklärt, die Polizei setze es ein, um Minderheiten und Transgender-Personen ins Visier zu nehmen. Opfer des Sexhandels lehnten die neue Gesetzgebung ab, weil die Anti-Landstreicher-Politik den Polizisten half, ausgebeutete Kinder aufzuspüren.

Senatsgesetze 923 und 107: Transgender-Gesundheitsversorgung

Senat Bill 923 wird von Mitarbeitern privater Krankenversicherungen verlangen, dass sie sich einer Schulung zur „kulturellen Kompetenz“ unterziehen, um sicherzustellen, dass sie die Transgender-Sprache fließend beherrschen, damit sie Kunden besser helfen können, die Genitaloperationen, Brustentfernungen oder Therapien zur Stimmveränderung planen möchten.

Einige dieser Patienten können kleine Kinder sein, die sich bald einer Geschlechtsumwandlung ohne Zustimmung der Eltern unterziehen könnten. Im August verabschiedete der Gesetzgeber das Senatsgesetz 107, das die kalifornischen Gerichte ermächtigt, vorübergehend die Zuständigkeit für Kinder auszuüben, die aus dem Ausland nach Kalifornien kommen, um eine Hormontherapie oder eine andere Überbrückungsbehandlung zu suchen.

SB 1327: Waffenprämien

Gouverneur Gavin Newsom (D.) war eine treibende Kraft hinter dem Gesetz, das die Kalifornier ermutigt, Einwohner des Staates zu verklagen, die Angriffswaffen kaufen, verkaufen, verleihen oder übertragen. Der Staat würde die Rechtskosten jedes Kaliforniers übernehmen, der erfolgreich klagt, und ihm eine zusätzliche Entschädigung in Höhe von mindestens 10.000 US-Dollar zahlen. Das ACLU-Kapitel des Staates kritisierte die Gesetzesvorlage als “einen umfassenden und gefährlichen Angriff auf unsere Verfassungsstruktur”. Ein Bundesrichter in Südkalifornien blockierte Ende dieses Monats Teile des Gesetzes und löste damit einen möglichen Fall vor dem Obersten Gerichtshof für 2023 aus.

Abtreibungsrechnungen in Hülle und Fülle

Die kalifornischen Gesetzgeber haben dieses Jahr alles für die Abtreibung getan und einen steuerzahlerfinanzierten 20-Millionen-Dollar-Fonds zur Unterstützung von Abtreibungen geschaffen, um die Kosten von Frauen außerhalb des Bundesstaates zu decken, die in den Westen reisen, um sich dem Verfahren zu unterziehen. Ein Gesetzentwurf von Senatorin Lena Gonzalez (D.) verbot privaten Versicherungen, Zuzahlungen oder Selbstbehalte für Abtreibungen zu erheben. Und ein Gesetzentwurf der bundesstaatlichen Senatorin Anna Caballero (D.) forderte den Staat auf, eine offizielle „California Abortion Finder“-Website zu erstellen, die Krisenschwangerschaftszentren als „gefälschte“ Kliniken abtut, die falsche Informationen verbreiten.

Assembly Bill 2098: Reden des Polizeiarztes

Im September unterzeichnete Newsom den Gesetzentwurf des Abgeordneten Evan Low (D.), der dem California Medical Board die Befugnis gab, Ärzte zu bestrafen und auszuschließen, die das verbreiten, was der Staat als „Fehlinformationen“ betrachtet. Der Gesetzentwurf soll Ärzte daran hindern, „Fehlinformationen“ über COVID zu verbreiten, wie zum Beispiel die Idee, dass Papiermasken die Übertragung nicht stoppen oder dass Schulschließungen mehr schaden als nützen. Klagen zur Sperrung des Gesetzentwurfs laufen.

Bleiben Sie dran, um zu sehen, wie diese Gesetze im Jahr 2023 funktionieren!


Blog In 2021 joker0o xyz




Font Size
+
16
-
lines height
+
2
-