last posts

Schwankungen auf den asiatischen (und anderen) Devisenmärkten halten an – Yen, CAD, AUD, Gold im ganzen Geschäft

Meta description

Der USD/JPY hat hier während der Sitzung zur Eröffnung des neuen Jahres große Schwankungen erlebt.

Es stieg früh auf etwa 131,40:

Und dann fiel, hart:

Dies ist nicht weit von seinen aktuellen Tiefs um 129,90 entfernt.

Ich habe nicht viel darüber gesagt KAROSSERIE

KAROSSERIE

Der Kanadische Dollar (CAD) ist die offizielle Währung Kanadas und zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels die am fünfthäufigsten gehaltene Reservewährung der Welt hinter dem US-Dollar, dem Euro, dem japanischen Yen und dem britischen Pfund. Der CAD wird von Forex-Analysten und -Händlern allgemein als Loonie bezeichnet. Zum jetzigen Zeitpunkt repräsentiert der CAD 2 % aller weltweiten Währungsreserven. Angesichts der wirtschaftlichen Stärke, Souveränität und historischen Stabilität Kanadas ist seine Anziehungskraft bei den Zentralbankbehörden groß. Der CAD wurde ursprünglich 1858 eingeführt und ist seit seiner Einführung eng mit dem US-Dollar verbunden. Dies ist auf das hohe Maß an Handel zwischen den beiden Ländern zurückzuführen, wobei die Vereinigten Staaten den überwiegenden Teil der kanadischen Exporte erhalten und Kanada wiederum mehr als die Hälfte seiner Waren von seinem südlichen Nachbarn importiert. Im Laufe seiner Geschichte war der CAD für kurze Zeiträume an den US-Dollar gekoppelt. Derzeit ist die Bank of Canada (BoC) dafür verantwortlich, einzugreifen, um den Wert der Währung zu erhalten. Der Wert des CAD korreliert stark mit der Stärke der globalen Rohstoffpreise wie Öl. Als Produzent und Exporteur von Öl und anderen Rohstoffen profitiert Kanada von steigenden Rohölpreisen. Wenn die Rohstoffpreise steigen, verbessern sich im Allgemeinen auch die Handelsbedingungen Kanadas und umgekehrt. Darüber hinaus können auch eine Reihe von inländischen Faktoren die CAD beeinflussen. Dazu gehören von der Bank of Canada festgelegte Zinssätze, nationale Inflationsraten, Handelsüberschüsse, Auslandsinvestitionen und Direktzahlungen.

Der Kanadische Dollar (CAD) ist die offizielle Währung Kanadas und zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels die am fünfthäufigsten gehaltene Reservewährung der Welt hinter dem US-Dollar, dem Euro, dem japanischen Yen und dem britischen Pfund. Der CAD wird von Forex-Analysten und -Händlern allgemein als Loonie bezeichnet. Zum jetzigen Zeitpunkt repräsentiert der CAD 2 % aller weltweiten Währungsreserven. Angesichts der wirtschaftlichen Stärke, Souveränität und historischen Stabilität Kanadas ist seine Anziehungskraft bei den Zentralbankbehörden groß. Der CAD wurde ursprünglich 1858 eingeführt und ist seit seiner Einführung eng mit dem US-Dollar verbunden. Dies ist auf das hohe Maß an Handel zwischen den beiden Ländern zurückzuführen, wobei die Vereinigten Staaten den überwiegenden Teil der kanadischen Exporte erhalten und Kanada wiederum mehr als die Hälfte seiner Waren von seinem südlichen Nachbarn importiert. Im Laufe seiner Geschichte war der CAD für kurze Zeiträume an den US-Dollar gekoppelt. Derzeit ist die Bank of Canada (BoC) dafür verantwortlich, einzugreifen, um den Wert der Währung zu erhalten. Der Wert des CAD korreliert stark mit der Stärke der globalen Rohstoffpreise wie Öl. Als Produzent und Exporteur von Öl und anderen Rohstoffen profitiert Kanada von steigenden Rohölpreisen. Wenn die Rohstoffpreise steigen, verbessern sich im Allgemeinen auch die Handelsbedingungen Kanadas und umgekehrt. Darüber hinaus können auch eine Reihe von inländischen Faktoren die CAD beeinflussen. Dazu gehören von der Bank of Canada festgelegte Zinssätze, nationale Inflationsraten, Handelsüberschüsse, Auslandsinvestitionen und Direktzahlungen.
Lesen Sie diesen Begriff und US Dollar

US Dollar

Der Australische Dollar (AUD) ist die offizielle Währung Australiens, die auch auf der Weihnachtsinsel, den Kokosinseln (Keelinginseln), der Norfolkinsel sowie in den unabhängigen Staaten des Pazifiks verwendet wird. Der AUD wurde 1966 eingeführt und ist derzeit die am fünfthäufigsten gehandelte Währung. weltweit nur hinter dem US-Dollar, dem Euro, dem japanischen Yen und dem britischen Pfund. Die Währung ist sehr wichtig für die Devisenmärkte und wird regelmäßig als Carry Trade gegen andere Majors verwendet. Die Reserve Bank of Australia (RBA) ist die zentrale Bankenbehörde, die für die Verwaltung und Ausgabe von Banknoten in AUD verantwortlich ist. Welche Faktoren beeinflussen den AUD? Der AUD reagiert empfindlicher als andere Währungen auf makroökonomische Faktoren. Insgesamt ist die Geldpolitik der Haupttreiber der Währung, einschließlich Zinsdifferenzen. Außerhalb Australiens sind auch die Preise von Rohstoffen wie Edelmetallen und anderen für den AUD wichtig und können dazu führen, dass sein Wert gegenüber anderen Währungen schwankt. Die globale Risikostimmung und das Vertrauen sind ebenfalls Indikatoren, die aufgrund ihrer Korrelation mit dem AUD genau beobachtet werden. Dies liegt daran, dass der AUD als Basiswährung gilt und auch als einer der beliebtesten Indikatoren für Wachstum und Risiko auf den globalen Finanzmärkten verwendet wird. die Stimmung am Weltmarkt dürfte den AUD nach oben treiben, während bei vorherrschendem Pessimismus der AUD oft fallen wird. Im Inland können auch staatliche Kreditratings den AUD beeinflussen. Die Kreditwürdigkeit Australiens beeinflusst sein Schuldenrisikoprofil. Dieser Trend wirkt sich direkt auf die Kosten aus, die der Staat für die von ihm geschuldeten Schulden zahlen muss.

Der Australische Dollar (AUD) ist die offizielle Währung Australiens, die auch auf der Weihnachtsinsel, den Kokosinseln (Keelinginseln), der Norfolkinsel sowie in den unabhängigen Staaten des Pazifiks verwendet wird. Der AUD wurde 1966 eingeführt und ist derzeit die am fünfthäufigsten gehandelte Währung. weltweit nur hinter dem US-Dollar, dem Euro, dem japanischen Yen und dem britischen Pfund. Die Währung ist sehr wichtig für die Devisenmärkte und wird regelmäßig als Carry Trade gegen andere Majors verwendet. Die Reserve Bank of Australia (RBA) ist die zentrale Bankenbehörde, die für die Verwaltung und Ausgabe von Banknoten in AUD verantwortlich ist. Welche Faktoren beeinflussen den AUD? Der AUD reagiert empfindlicher als andere Währungen auf makroökonomische Faktoren. Insgesamt ist die Geldpolitik der Haupttreiber der Währung, einschließlich Zinsdifferenzen. Außerhalb Australiens sind auch die Preise von Rohstoffen wie Edelmetallen und anderen für den AUD wichtig und können dazu führen, dass sein Wert gegenüber anderen Währungen schwankt. Die globale Risikostimmung und das Vertrauen sind ebenfalls Indikatoren, die aufgrund ihrer Korrelation mit dem AUD genau beobachtet werden. Dies liegt daran, dass der AUD als Basiswährung gilt und auch als einer der beliebtesten Indikatoren für Wachstum und Risiko auf den globalen Finanzmärkten verwendet wird. die Stimmung am Weltmarkt dürfte den AUD nach oben treiben, während bei vorherrschendem Pessimismus der AUD oft fallen wird. Im Inland können auch staatliche Kreditratings den AUD beeinflussen. Die Kreditwürdigkeit Australiens beeinflusst sein Schuldenrisikoprofil. Dieser Trend wirkt sich direkt auf die Kosten aus, die der Staat für die von ihm geschuldeten Schulden zahlen muss.
Lesen Sie diesen BegriffSie bewegten sich in breitere als normale asiatische Zeitzonenbereiche:

  • AUD/USD von Tiefs unter 0,6775 zu Hochs jetzt um 0,6818
  • Der USD/CAD legte früh bis knapp unter 1,3620 zu und ist seitdem auf etwa 1,3356 zurückgefallen

Der NZD/USD folgte einem ähnlichen Trend wie der AUD. Genau wie GBP/USD.

Nachrichten über den Impfstoff aus der EU nach China werden positiv gesehen:

Gold gewinnt auch:

Blog In 2021 joker0o xyz




Font Size
+
16
-
lines height
+
2
-